MySQL als Rückgrat für Produktions- und Warenwirtschaftssystem in der Getränkeindustrie

Imecon stand 2003 vor der Notwendigkeit, eine ursprünglich MS Accessbasierte Lösung für die Warenwirtschaft und das Prozeß- und Qualitätsdatenmanagement in Betrieben der Getränkeindustrie zu ersetzen. Die Gründe lagen dabei vor allem in den Zugriffsbedingungen im Mehrbenutzerbetrieb und in der erforderlichen Geschwindigkeit.

Ausschlaggebend für die Wahl von MySQL waren die hohe Verbreitung, die Verfügbarkeit für unterschiedliche Betriebssysteme sowie die Möglichkeit, transaktionssichere Tabellentypen und Tabellentypen mit hoher Zugriffsgeschwindigkeit in einer Datenbank zu verwenden. Das gute Preis-Leistungsverhältnis war ein weiteres wichtiges Entscheidungsmerkmal.